RATGEBER-KATZEN.INFO

 

 

 


 

 

Flöhe bei Katzen, Erkennen und Behandeln mit Hausmittel oder Chemie einsetzen

Flöhe bei Katzen Informationssammlung: Umfangreiche Fakten und Tipps zu Katzenflöhen, erkennen und behandeln mit effektiven Mitteln. Sind Katzenflöhe auf Menschen übertragbar? Auch diese Frage wird hier beantwortet und Abhilfe gegen diese lästigen Tiere aufgezeigt.

 

 

Flöhe bei Katzen erkennen und behandeln

 

Flöhe bei Katzen erkennen

Viele Katzen werden von Flöhen belästigt. Diese kleinen, springenden Tierchen sind ziemlich unangenehm für unsere Haustiere. Sie sorgen für starken Juckreiz und sind in der Lage Allergien hervorzurufen.

Auch Bandwürmer werden von Flöhen übertragen. Besonders Katzen, die häufig draußen sind, leiden unter Flöhen. Die Flöhe ernähren sich von Blut und vermehren sich rasch Sind sie erst mal in der Wohnung, besteht die Gefahr, dass Katzenflöhe auch auf Menschen übergehen.

 

 

Flöhe bei Katzen erkennen und mit Hausmittel behandeln?

 

 

Um Katzenflöhe zu erkennen, benutzt man am besten einen Flohkamm. Mit diesem wird das Fell der Katze gekämmt. Anschließend wird der Kamm über einem feuchten, weißen Küchentuch ausgeklopft. Der ursprünglich schwarze Kot der Flöhe verfärbt sich in Verbindung mit Feuchtigkeit bräunlich, weil er hauptsächlich aus Blut besteht.

Fazit: Verfärben sich die schwarzen Klümpchen bräunlich, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Flohkot und Ihre Katze hat Flöhe.

Hausmittel gegen Flöhe Katzen

Flöhe an Katzen erkennen und dann effektiv behandeln, aber wie? Sind Katzen von Flöhen befallen, ist das kein Zeichen von unzureichender Sauberkeit. Auch der Stubentiger wird manchmal von Flöhen heimgesucht. Um unserer Katze das Leben zu erleichtern und weil Katzenflöhe auf Menschen übertragbar sind, sollten wir zu Flohmittel für Katzen greifen.

 

Es gibt keine wirksamen Hausmittel gegen Flöhe bei der Katze und die einzige Alternative ist die Chemiekeule. Es empfiehlt sich, das Fell der Katze regelmäßig mit einem Katzenkamm zu überprüfen.

 

Hausmittel gegen Flöhe bei Katzen? Sind Katzenflöhe auf Menschen übertragbar?

 

Die Gabe eines homöopathischen Mittels namens Ledum kann den Flöhen den Appetit auf Katzenblut verderben. Dennoch, sind einmal Flöhe im Katzenfell, sollte ein Flohmittel für Katzen eingesetzt werden.

Mittel gegen Katzenflöhe

Auch wenn Flöhe sehr klein sind, sollten sie nicht unterschätzt werden. Sie können schwerwiegende Krankheiten auf unsere Katze übertragen. Weil Katzenflöhe auf Menschen übertragbar sind, müssen auch wir uns schützen. Ein winziger Floh ist in der Lage, mit einem einzigen Biss Bandwürmer und Allergien auf Mensch und Tier zu übertragen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Infektion mit Borreliose.

 

Damit es Ihrer Samtpfote gut geht, haben wir nachfolgend eine Auswahl von Flohmittel für Katzen zusammen gestellt:

 

Flöhe bei Katzen erkennen und behandeln
Beim Tierarzt erhältlich: Sprays wie zum Beispiel Frontline. Dieses Präparat gibt es auch als Ampulle, deren Inhalt in die Haut eingerieben wird. Die Anwendung sollte alle zwei bis drei Monate wiederholt werden.
Die Flohmittel für Katzen gibt es auch in Form von Tabletten.
Das Anlegen eines Flohhalsbandes hält Flöhe fern, birgt aber das Risiko, dass sich gerade kleine Katzen daran erhängen können. Ausgewachsene Katzen haben genug Gewicht, dass das Halsband zum Reißen bringt, wenn es sich irgendwo verfängt.
Es ist wichtig, dass bei Flohbefall eines Tieres alle anderen im Haushalt lebenden Tiere mitbehandelt werden. Da Flöhe Bandwürmer übertragen, ist es weiterhin empfehlenswert, gleichzeitig eine Wurmkur durchzuführen (Wurmkur für Katzen).
Bei sehr starkem Flohbefall der Katze gibt der Tierarzt gegebenenfalls eine Injektion.

 

Der Großteil der Flöhe hält sich in der Umgebung des Tieres auf. Deshalb sollte beachtet werden, dass auch Decken, Kissen und Körbchen gründlich gereinigt werden.

Tummeln sich im Haus sehr viele Flöhe, ist es möglich, eine Flohbombe einzusetzen (Hauskatzen). Diese ist beim Tierarzt erhältlich und darf nur bei geöffnetem Fenster angewendet werden. Die Bewohner und Tiere müssen dazu das Haus verlassen, um keine Schäden davonzutragen.

 

 

 

Startseite Ratgeber:

Alles über Katzen

 

 

Hilfe

Rassen

Wichtiges

Links

 

Datenschutz

Impressum

 

 

 


geschützt durch

 

©

Wichtig:

Alle Angaben wurden mit Sorgfalt zusammen gestellt und dienen lediglich der Information. Wir übernehmen jedoch keine Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit.